Der chinesische Steinmetz

Share Button
Es war einmal ein Steinmetz. Er ärgerte sich Tag für Tag über den König. Den König von China. Er trieb die Steuern in die Höhe und behandelte der nicht seiner eben war wie Dreck. Der Steinmetz verdiente nicht viel Geld mit seiner Arbeit. Darum hatte er nicht viel Geld für seine Familie wegen der hohen Steuern übrig. Eines Tages wünschte er sich mächtiger zu sein als der König. Ihm sollte dieser Wunsch erfüllt werden. Er wurde zur Sonne. Die die mächtiger war als der König. Doch es gab noch etwas das mächtiger war als die Sonne: Die Wolken. Sie nehmen der Sonne das Licht. So wurde er zur Wolke. Es gab aber etwas das noch mächtiger war: Der Wind. Er kann die Wolken vertreiben. Der Wind war aber nicht so mächtig wie der Stein. Er hält dem Wind stand. Das einzige was noch stärker war als ein Stein, ist ein Steinmetz. Er kann den Stein zerhauen. Und so wurde der Steinmetz wieder zu dem was er war. Mit einem kleinen Unterschied: Er war glücklich.

Die Moral von der Geschicht: Jeder ist auf seine Art mächtig und etwas besonderes.
Share Button