Der Teufel im Ponellenturm

Share Button
ad1
Zu Aachen in der Stadtmauer steht ein starker Turm heißt der Ponellenturm, dahinein haben die einen Teufel gebannt, daß er nimmermehr wieder heraus kann, darin höret man ihn öfters wild rumoren, plärren, an die Glocke schlagen, auch äfft er sonderlich die Vorübergehenden, aber heraus kann er nicht, der gebannte Teufel, ehe denn der Jüngste Tag kommt. Daraus ist ein Sprichwort im Volke von einem Ding der Unmöglichkeit, oder wenn einer eine Sache, die ein anderer als nahe in Aussicht stellt, bezweifeln will, so sagt er: Ja, das wird kommen, wenn der Teufel von Aachen kommt – das ist so viel als nimmermehr.
Share Button
ad1